Design Story

SinStella II

Etwa ein Jahrzehnt nach der Vorstellung der MoonLashes Besteckserie beklagte sich ein befreundeter Koch und Restaurantbesitzer über den teuren Glasbruch seiner hochwertiger Kristallgläser. Diesem Problem nahm sich Vera intensiv an!

Seit 2010 beschäftigt sich Vera intensiv mit Glas. Ihr Nachdenken darüber, was “elegantes Trinken” von edlen Tropfen ausmacht und der Rat von nicht umsonst berühmten Chefs, führte sie zur Idee von SinStella. Eine edle Flüssigkeit muss in die Höhe gehoben werden. Normalerweise geschieht das mit Stiel und Fuß und entsprechenden Sollbruchstellen. Um dies zu vermeiden, entwickelte Vera eine kleine Skulptur, die immer am Tisch stehen bleibt, denn sie ist -selbst leer- ein schönes Accessoire. Nur der mit Flüssigkeit gefüllte Hohlkörper- beispielsweise mit Champagner- wird zu den Lippen geführt.

Das Herzstück dieser neuen Art des eleganten Trinkens ist die raffinierte Glas Basis, unerreicht in Brillanz und Farbreflexion. Die skulpturale Basis dient als „Garage“ für diverse Kristallglas Einsätze und unterstreicht die Kunstsinnigkeit und Kreativität des Gastgebers. Einzig für unsichere Menschen, die womöglich nicht gut sehen oder zittern, ist SinStella ungeeignet. Es mag Sie erstaunen, dass wir eine Einschränkung in der idealen Benutzung unserer SinStella kundtun. Aber wir wollen, dass Menschen eine uneingeschränkte Freude an unseren Designs haben. Wir wollen langfristige und total zufriedene Kunden haben: in unserer Firmenphilosophie können Sie uns noch besser kennen lernen.

Das Herzstück dieser neuen Art des eleganten Trinkens ist die raffinierte Glas Basis, unerreicht in Brillanz und Farbreflektion. Die skulpturale Basis dient als “Garage” für diverse Kristallglas Einsätze und unterstreicht die Kunstsinnigkeit und Kreativität des Gastgebers.

Speziellen Dank verdient Roland Trettl, der damals im Hangar 7 in Salzburg arbeitete und Vera feedback zu den ersten Prototypen der SinStella gab. Vor allem aber auch Gabriel Kreuther, der in seinem Restaurant in New York tagtäglich mit unseren SinStellas seine Gäste verwöhnt. Beide Starköche teilten dankenswerterweise ihre Erfahrungen mit Vera und halfen ihr, die erste Serie dieser extravaganten Gläser weiter zu entwickeln. So kam es zu SinStella 2.0


Zeitlos: ein wahrer Hingucker und Eisbrecher

MIt den Worten von Gabriel Kreuther, einem wahren Meister seines Faches: “SinStella ist ein fesselndes Gesprächsthema am Tisch. Es ist ein erster „Eisbrecher“: gleich haben die Leute einen Anfang, um sich zu unterhalten”. SinStella wirft wundervolle Reflektionen in den Raum wirft und die Erfahrung des Speisens wird zutiefst bereichert.


Experten Mitwirkung: “einfach perfekt”

Mehr als 20 Jahre Kooperation mit einigen der weltbesten Chefs gab uns tiefe Einblicke in deren Bedürfnisse/Anforderungen. Die Kombination der Wünsche dieser herausragenden Gastgeber mit unserer Entwurfserfahrung und unserem Design Know-How machte SinStella zu dem was es ist: schon wirklich herausragend aus der Menge an „üblichen“ Glasserien.


WANDLUNGSFÄHIG: “Mut zur Kreativität!”

SinStella Gläser wurden zum idealen Einsatz bei vielen verschiedenen Anlässen: ob Stehempfang oder gesetztes Abendessen, ob für Getränke oder Speisen. Die Kreativität beim festlichen Decken des Tisches wird beflügelt, denn so viele Kombinationen sind möglich. Die verschiedenen Einsätze werden einfach in die Basis gesteckt und schon wird sie neu „bestückt“ und für einen anderen Gang neu benutzt.


Verspielt: “… und elegant zugleich”

Obwohl mancher Koch SinStella als „verspielt“ bezeichnet, ist es v.a. glamourös. Eine kleine Menge von etwas besonders Gutem bekommt hier seinen wahren „Rahmen“ und somit seine verdiente Wertschätzung. Ihre Gäste werden jedenfalls von seinem Glitzern und und den farbenprächtigen Reflexionen beeindruckt sein.


FUNKELND: “Eine Perlschnur aufsteigender Luftbläschen”

Alle lieben das aufsteigende Gemurmel und Gebrabbel von Luftbläschen im Glas. Auch deshalb ist die Eleganz und Länge der SinStella Champagner Flöte von Vorteil: das edle Getränk moussiert einfach länger und perlt zauberhaft in die Höhe.


INDIVIDUALISIERT: “ERZÄHLEN SIE IHRE GESCHICHTE”

SinStella Gläser sind puristisch klar oder können auch sandgestrahlt als mattweiße Version gekauft werden. Wer möchte, kann die SinStella Gläser auch von unserem Salzburger Glasermeister individuell gravieren lassen: Monogramme, Initialen, frei gewählte Muster und Zeichen sind perfekt für besondere Anlässe. Ihre Gläser werden auf diese Weise persönlicher! Wenn Sie die Meisterschaft unseres Meisters sehen wollen, klicken Sie Sich durch einige seiner Glasgravur- Kunststücke.


ROBUST : “RESISTENT UND HALTBAR”

Wir glauben daran, dass gute Dinge halten sollen und deshalb haben wir die SinStella Gläser robuster gemacht als traditionelle. Die Sollbruchstellen sind auf ein Minimum reduziert oder überhaupt entfernt worden. Sollte die Flöte, das Enterprise oder der Shot trotzdem brechen, die Basis bleibt, ausser man wäre extrem unvorsichtig.


NACHHALTIG: “DAS DAUERHAFTE GLAS”

Wir denken nachhaltig- und das schon immer. Deshalb offerieren wir eine Betreuung nach dem Kauf. Sollte ein kleiner Ausbiss am Rand Ihres Glas Einsatzes passiert sein, kann unser Glasermeister den Rand nachschleifen. Dies wird in Salzburg, in Österreich, handgemacht und die Transportkosten sollten daher verhältnismäßig blieben.


WARUM IST SINSTELLA BESSER?

SinStella wurde entwickelt um Probleme der gehobenen Gastronomie zu lösen. Darüber hinaus bietet es aber den Gästen ein unvergleichliches Erlebnis! Wir sind Liebhaber des Handwerks und haben uns den höchsten Qualitäts- und Ethik-Grundsätzen verschrieben. Sowohl in der Produktion, als auch im Vertrieb.

SinStella wurde in einem nachdenklichen, künstlerischen Prozess geboren. Die Basis wird aus einem massiven Block makellosen, optischen K9 Glases herausgearbeitet und dann aufwändig poliert. Die Einsätze sind alle mundgeblasen aus hochwertigstem Kristallglas, mit feuerpoliertem Rand, beidseitig von Hand nachgeschliffen. All diese Feinheiten dienen auch dazu, dass Sie und Ihre Gäste SinStella mit größerer Achtsamkeit benutzen: eben so, wie wertvolles, luxuriöses Glas gehandhabt werden sollte.

Falls trotzdem etwas zu Bruch geht, muss nur der Einsatz ausgetauscht werden. Die Basis bleibt!

Dies macht SinStella noch geeigneter für verschiedene Parties und Events, wo zahlreiche Gäste im munteren Gespräch beim Aperitif sich tummeln. Keine Sorge, sollte die Basis grad nicht in Ihrer Nähe sein: stecken Sie die Flöte doch einfach in Ihre Sakko Tasche. Ganz besonders edel macht sich SinStella bei Hochzeiten oder großen Festen mit schön gedecktem Tisch. Eine gravierte Flöte als Tischkärtchen wird Ihre Gäste gewiss beeindrucken.

Über uns
Vera Pure

Über uns

Vera Pure Schöpfungen sind genährt von japanischer „Wabi Sabi“ Philosophie, italienischem Design Esprit und Schweizer Präzision. Oberstes Vera Pure Gebot ist die Funktion, dem sich das Design auf poetische Art und Weise fügt.

Mehr lesen